Spatenstich Nordfrost am JadeWeserPort

ARGE Ludwig Freytag und MBN realisiert Neubau

Die Nordfrost GmbH & Co. KG aus Schortens erweitert seine Lagerkapazitäten am JadeWeserPort in Wilhelmshaven. Am Donnerstag, den 2. März 2017, wurde der symbolische erste Spatenstich vollzogen.  Horst Bartels, Gründer des seit 42 Jahren bestehenden Familienunternehmens, startete mit seinem „goldenen“ Spaten im Beisein von 300 Gästen offiziell die Bautätigkeit. MBN erweitert in Arbeitsgemeinschaft mit Ludwig Freytag den bestehenden Standort um Tiefkühlhallen und einen Bearbeitungsbereich für unverpackte Lebensmittel im Bereich der Logistikzone am 2012 fertiggestellten JadeWeserPort.

Verarbeitungskapzität für den Export

Der Neubau (Abmessungen 108 x 126 m) wird ca. 35.000 Palettenstellplätze bieten. Dort entsteht neben dem Lagerbereich zudem ein großer Weißbereich für die Fleischbearbeitung mit Verpackungslinien für Frischfleisch sowie Schockfrosterkapazitäten. Ab der Inbetriebnahme des Hauses Anfang 2018 wird frisches Fleisch für den Export verarbeitet und versandt. Die Verschiffung erfolgt am JadeWeserPort. Geschaffen werden mit der 25 Mio. Euro teuren Investition zunächst 90 neue Arbeitsplätze.

Nordfrost bleibt JadeWeserPort treu

Nordfrost hat im Jahre 2012 ein Frischfruchtlager mit Cargo-Halle am JadeWeserPort errichtet. Nordfrost-Inhaber Horst Bartels kündigte beim Spatenstich des neuen Tiefkühllagers an, in einem weiteren Schritt die Nordfrost-Kapazitäten am JadeWeserPort noch einmal zu erweitern. Ein zusätzlicher Cargo-Terminal in der Größe von 10.000 m² soll in Zukunft entstehen.