Geschrieben David Meyer

Richtfest Seminargebäude Bochum

MBN realisiert Neubauprojekt schlüsselfertig

Nur 5 Monate nach der Grundsteinlegung feierten die Projektbeteiligten am 20. November 2018 das Richtfest an der Bochumer Hochschule. Im Auftrag des Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW NL Dortmund errichtet die MBN Bau AG auf dem Hochschulstandort Bochum ein Seminargebäude mit einer Grundfläche von 880 m². An der festlichen Veranstaltung nahm auch Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW, teil.

Schnelle Baufortschritte – eine „beeindruckende Leistung“

Die Vorfreude auf das neue Seminargebäude war den Gästen deutlich anzumerken. Auf dem Richtfest standen aber vor allem die erfolgreichen Arbeiten der Bauleute im Vordergrund, die den schnellen Abschluss der Rohbauarbeiten in nur fünf Monaten erst möglich gemacht hatten. „Eine beeindruckende Leistung, für die ich den beteiligten Unternehmen und Bauleuten nur ein großes Kompliment aussprechen kann“, sagte Heitkamp. Den „zünftigen“ Richtspruch hielt  in guter Tradition der MBN-Polier Levi Linnemann.

Pressefototermin mit sämtlichen Rednern am tiefhängenden Richtkranz. Personen auf dem Richtkranzfoto von links nach rechts: Bürgermeisterin Erika Stahl, Stadt Bochum, Niederlassungsleiter Helmut Heitkamp, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Dortmund, Ministerin Ina Scharrenbach, Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW, Präsident Prof. Dr. Jürgen Bock, Hochschule Bochum, Geschäftsführerin Gabriele Willems, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Rolf Römer, Vorstandsmitglied der MBN Bau Aktiengesellschaft, Generalunternehmer

Das Gebäude besitzt eine Länge von ca. 55 m und eine Breite von ca. 16,4 m. Die maximale Höhe des Objektes liegt bei ca. 23,2m. Die insgesamt sechs Geschosse beinhalten 22 Seminarräume mit Größen zwischen 47 m² und 153 m². Die Geschosse werden über eine großzügiges Atrium erschlossen im dem freie Treppenläufe die einzelnen Etagen verbinden. Das komplette Tragwerk des Objektes wird in massiver Bauweise aus Stahlbeton erstellt. Die offenen Fassadenflächen im Atrium werden mit Stahlbetonverbundstützen stabilisiert. Nichttragende Elemente werden je nach Anforderungen aus Stahlbeton, Mauerwerk oder Trockenbau erstellt. Als Fassade werden neben großzügigen Glasflächen vorgehängte Blechfassaden sowie in Teilbereichen ein Wärmedämmverbundsystem zur Ausführung kommen.

von links Projektteam auf dem Dach des Seminargebäudes: Thomas Reinecke (Fachbauleiter TGA extern), Jan Schlattmann (Oberbauleiter), Uwe Teltschik (Polier), Yannick Kleine Kruthaup (Bauleiter), Bernd Meinders (Fachbauleiter Elektro extern), Lars Merker (Bauleiter), Levi Linnemann (Polier) und Mark Janssen (Bauleiter)