Geschrieben David Meyer

Erinnerung Tabbertstraße in Berlin

Neubau Wohnanlage Tabbertstraße in Berlin-Köpenick

MBN hat im Auftrag der Hilpert Tap GmbH & Co. KG den Wohnkomplex mit insgesamt 449 Neubauwohnungen in zwei Bauabschnitten errichtet. Die hochwertige Wohnanlage bietet eine moderne Architektur mit klarer Formensprache. Ein gestalterisches Merkmal sind die Fassaden, die in Anlehnung an die Architektur der 20er Jahre in einem leicht abgetönten Weiß und einem farbig abgesetzten Sockel arrangiert worden sind. Das Staffelgeschoss setzt sich mit einem variierenden Farbton von der übrigen Gebäudegestaltung ab. In Teilbereichen erfolgte eine Akzentuierung der Fassaden durch Paneele in Holzoptik.

Die Baumaßnahme bestand aus den direkt an der Spree liegenden fünf Wasserhäusern als punktförmigen Solitären sowie den Wohnkomplexen Haus 1/2 und 3 im straßenseitigen Teil des Grundstücks. Alle Gebäude sind fünfgeschossig und mit einem zusätzlichen Staffelgeschoss ausgestattet. Die beiden großen Wohnkomplexe Haus 1/2 und 3 umschließen zwei begrünte Innenhöfe und verfügen über zwei große Tiefgaragen, die in die Topografie der hofseitigen Gartenanlagen integriert sind.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie auf eine Zeitreise schicken – eine Zeitreise in die Entstehungsgeschichte der neuen Wohnanlage in der Tabbertstraße in Berlin-Köpenick.

Erinnerungsbroschüre Tabbertstraße Berlin (Bild anklicken)