Geschrieben Carina Maier

Neubau von Produktionshallen für eine Zuckerfabrik in Jülich

MBN realisiert Erweiterungsbau der Firma Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG

Im Auftrag der Firma Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG erweitert MBN das alte Zuckerlager in Jülich. Im Zuge der Baumaßnahme durch die MBN Bau AG sollen Hallenerweiterungen mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 13.225 m² und einem BRI von ca. 133.312 m³ entstehen. Die Hallenerweiterungen sollen größtenteils aus einer Tragkonstruktion aus Stahl, die der RSB liefert, bestehen und die Eindeckung wie Dach und Fassade werden aus Trapezblechen bzw. Kassettensystemen erstellt.

Der neue Produktionskomplex wird in verschiedene Teilbereiche eingeteilt, welche durch unterschiedliche Höhen gekennzeichnet sind. Die Produktion wird im Zentrum des Neubaus geplant; die Versorgung mit dem Rohzucker wird über den vorhandenen Turm des Alten Zuckerlagers sichergestellt, indem ein Fördertunnel zwischen beiden Bereichen errichtet wird. Die neue Produktion findet auf insgesamt 3 Etagen statt. dieser Bereich hat eine Attikahöhe von 22.50 m. Um diesen Turm sind mehrere Hallen für die Lagerung von Verpackungsmaterial, fertigen Produkten sowie weiteren Produktionsanlagen angeordnet. Die Attikahöhen der umliegenden Hallen betragen 10.00 bzw. 11.50 m ab. Die Verladung findet im östlichen Bereich des Neubaus über 4 Verladerampen statt.

Im Betriebsstandort Jülich verarbeitet das seit 1880 bestehende Unternehmen Zuckerrüben aus dem Umland zu Zucker. Insbesondere werden Raffinaden und Weißzucker in verschiedenen Körnungen für die weiterverarbeitende Industrie hergestellt. Bei der Produktion ist eine kontrollierbare Umgebung hinsichtlich der Temperatur und Klimatisierung sehr wichtig. Hierfür wird der gesamte Komplex in verschiedene Klimazonen aufgeteilt. Der Technikbereich für die gesamte TGA wird im Nord-westlichen Bereich des Neubaus geplant.

Die Fertigstellung ist Mitte 2020 geplant.