Geschrieben Kerstin Koop

XXL – Spatenstich Jungheinrich Konzernzentrale in Hamburg – Wandsbek

 MBN realisiert zweiten Bauabschnitt schlüsselfertig

von links: Theodor Wilken (Vorstand MBN), Martin Roman (Stellvertretender Personalleiter Jungheinrich), Maren Korte (Projektleiterin Jungheinrich), Jens Arndt (Bereichsleiter Jungheinrich), Volker Hues (Finanzvorstandssprecher Jungheinrich), Carsten Völkerding (Niederlassungsleiter MBN) und Andreas Jansen (Oberbauleiter MBN) beim symbolischen Spatenstich.

Am Mittwoch den 2. August 2017 wurde der symbolische erste Spatenstich für den 2. Bauabschnitt der Jungheinrich Konzernzentrale in Hamburg-Wandsbek vollzogen.
Neben dem Finanzvorstandssprecher der Jungheinrich AG, Volker Hues, richtete MBN Vorstandssprecher, Theodor Wilken, Grußworte an die anwesenden Gäste. Im Anschluss wurde der symbolische XXL-Spatenstich mit den Projektbeteiligten durchgeführt.

Das Bauvorhaben besteht aus einem 2. Neubau mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 15.442 m², welcher in Nord-Süd-Richtung positioniert und an den 2015 fertiggestellten Bauabschnitt im südlichen Bereich angeschlossen wird. Eine Magistrale soll die jeweiligen Baukörper miteinander verbinden und gleichzeitig in zwei Bereiche unterteilen.

MBN erweitert den bestehenden Standort somit um ein überwiegend sechsgeschossiges Gebäude mit einer kammförmig, nach Westen geöffneten Struktur und Tiefgarage. Das Erdgeschoss liegt als flächiger Sockel unter der aufgehenden Kammstruktur.

Nach der erfolgreichen Fertigstellung des 1. BA vor der vertraglich festgelegten Bauzeit wird auch dieses Projekt von MBN als Generalunternehmer im partnerschaftlichen Dialog mit der Jungheinrich AG unter dem Motto: „Im Team zum Erfolg“ realisiert. Die geplante Fertigstellung des 2. BA ist September 2019.