Geschrieben David Meyer

Baustellenlogistik wird digital

MBN-Großbaustelle als Pilotprojekt

Mit einer neuen Plattform, welche auf drei Apps basiert, möchte das Berliner Startup kamioni die Baustellenlogistik digitalisieren und für alle Beteiligen optimieren. Zukünftig soll damit das Bestellen und Liefern von Baustoffen in nur wenigen, einfachen Schritten in einer App möglich sein.

Es gibt jeweils eine App für die Poliere auf der Baustelle, für die Fahrer der LKWs und für die Disponenten. Mit diesem System kann der Polier auf der Baustelle einfach in der App eine Bestellung auslösen, die direkt an den Disponenten weitergeleitet wird. Dieser kann dann die Aufträge optimal den verfügbaren LKWs zuweisen. Durch eine Echtzeitverfolgung der LKWs und der Aufträge ist es dem Disponenten möglich die Aufträge bestmöglich aufzuteilen. Die LKW-Fahrer erhalten Ihre Aufträge direkt in die App und können mit dieser bei Ankunft auf der Baustelle digitale Lieferscheine erstellen, um das lästige Sammeln von Lieferscheinen zu vermeiden.

Durch dieses innovative System kann die Logistik rund um die Baustelle wesentlich effizienter gestaltet werden, da beispielsweise bisher die meisten Bestellungen noch zeitaufwendig per Telefon vorgenommen werden. Zudem lassen sich dadurch die Fahrten und die Ankunftszeiten der LKWs besser organisieren, um teure Wartezeiten zu minimieren. Die Relevanz dieses neuen Systems wurde auch von der Jury des „Innovationspreis Preis Berlin Brandenburg“ anerkannt und am 29.11.2019 mit dem Preis ausgezeichnet. Jurymitglied Prof. Dr.-Ing. Dietmar Göhlich sagte zu dem System: „Kamioni zeigt mit ihrer innovativen digitalen Kommandozentrale eindrucksvoll wie moderne und effiziente Logistik in der Baubranche aus der Region für die Region aussehen kann.“

Die Idee der Polier-App ist durch einen engen und partnerschaftlichen Austausch zwischen MBN und Kamioni entstanden. Diese wird gerade entwickelt und soll ab März 2020 als Testlauf auf den Baustellen Dolgensee-Center und Rhinstraße in Berlin zum Einsatz kommen. Im Zuge einer Video-Reportage des rbb hat ein Kamerateam den Gründer des Startups, Dr. Jacek Zawisza, auf unserer Baustelle begleitet um sich dort die Funktionsweise der App erklären zu lassen.