Geschrieben David Meyer

Kompetenz-Zirkel Bau-Projektmanagement 2019

19 MBN-Mitarbeiter nehmen am Kompetenz-Zirkel Bau-Projektmanagement 2019 teil

Am 07.11.2019 endete zum zweiten Mal die Seminarreihe „Kompetenz-Zirkel Bau-Projektmanagement“ der Kompetenz-Akademie Bau unter der Leitung von Herrn Prof. Osebold und Herrn Dipl.-Ing. Sander, die auf die Weiterbildung und das Trainieren von Projektleitungskompetenzen fokussiert ist.

Bei diesem Seminar handelt es sich um einen halbjährigen Fortbildungskurs, der insgesamt sechs Seminartage beinhaltet, an dem es um verschiedenste Themen aus dem bauspezifischen Bereich geht. Durchgeführt wird dieses Seminar von der Kompetenz-Akademie Bau, die seit mittlerweile 12 Jahren unter der Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Rainard Osebold und Herrn Dipl.-Ing. Frank Sander steht und bereits über 1.400 Projektleiter in Deutschland und der Schweiz trainiert hat. Durch die persönlichen Erfahrungen aus Leitungspositionen mittelständischer Bauunternehmen, haben sich die beiden Trainer auf das Bau-Projektmanagement konzentriert.

Zu den Fortbildungsschwerpunkten gehören z. B. das Training von Führungs- und Managementkompetenzen, die Behandlung von querschnittlichen Problemstellungen der Planungs- und Bauprozesse und die Verbindung von fachlichem Inhalt mit methodischen und persönlichen Kompetenzen. Dieses Training wird im 2-Trainer-Prinzip durchgeführt und durch Selbsttests, Gruppenarbeiten oder Fallbeispiele vertieft. Am Ende soll dieses Seminar dem Unternehmen, aber vor allem auch den Teilnehmern, einen wesentlichen Mehrwert einbringen. So wird das Ziel verfolgt, Bau- und Projektleiter dahingehend zu trainieren, dass sie am Ende des Seminars z. B. ihre Projektziele klarer definieren und verfolgen, konstruktiv im Team arbeiten und mit unvorhergesehenen Situationen professionell umgehen können.

Am 10.10.2019 fand ein besonderer Seminartag unter dem Motto „Teambildung“ in der von uns erbauten Jugendherberge in Köln statt. Es hieß für unsere 19 Teilnehmer das Erlernte aus der Theorie im Escaperoom in die Praxis umzusetzen. Alle 3 Gruppen lösten ihr Rätsel in vorgegebener Zeit und freuten sich auf den Abschluss des Seminartages unter dem Motto Teambildung im Brauhaus Malzmühle.

Interviewfragen an einzelne Teilnehmer

Ist das Seminar passend auf MBN und Ihre Funktionen im Unternehmen ausgerichtet?

Hr. Mentzen: „Ein eindeutiges JA!!. Die Referenten kommen aus der mittelständischen Bauindustrie und haben jeweils selbst mehr als 15 Jahre Erfahrung als Geschäftsführer bzw. Niederlassungsleiter. […]“

Fr. Bartsch: „[…] Das Seminarprogramm ist allgemeingültig und deshalb für alle Tätigkeiten im Bau-Projektmanagement und damit auch für MBN sehr gut anwendbar. […] Im Kontext ist die KA-Bau für mich ein Anstoß bisherige Sichtweisen und To Do´s auf den Prüfstand zu stellen und neue Ansätze auszuprobieren.“

Aus welchem Seminartag konnten Sie am meisten für die Praxis mitnehmen?

Hr.  Mentzen: „Tag 3 „Kaufmännischer Erfolg“. An diesem Tag wurde insbesondere auf die Wichtigkeit des Vertrags- und Änderungsmanagements eingegangen. Wie ernst Vertragsabweichungen zu nehmen sind, wurde hier z.B. anhand einer Nachtragskalkulation eindrücklich dargestellt.“

Haben Sie bereits Inhalte aus dem Seminar in der Praxis anwenden können? Wenn ja, welche?

Hr. Mentzen: „Eine Terminplanung für die technischen Ausbaugewerke wurde unter Berücksichtigung der „Lernkurve nach Tayler“ so erstellt, dass die vorgesehenen Installationszeiträume verkürzt werden konnten.“

Fr. Bartsch: „Delegation und Kommunikation von Aufgaben -> Aufgabe erklären und vom Mitarbeiter erklären lassen, wie er die Aufgabe verstanden / erledigen will (Sender / Empfänger)“

Welchen Mehrwert ziehen Sie aus dem Seminar für ihre persönliche Entwicklung?

Hr. Mentzen: „Bei vielen Vorgängen, die sich in meiner jahrelangen Bauleitertätigkeit bereits als selbstverständlich ergeben haben, wurde deren Wichtigkeit nochmals in Erinnerung gerufen und man hat sich selbst wieder dafür sensibilisiert.“

Können Sie das Seminar weiterempfehlen? (abhängig von den vorherigen Antworten)

Fr. Bartsch: „Das Seminarprogramm ist allgemeingültig und deshalb für alle Tätigkeiten im Bau-Projektmanagement und damit auch für MBN sehr gut anwendbar. ggfs. auch einmal eine Seminargruppe nur aus Oberbauleitern oder nur aus Bauleitern zusammengestellt werden, da die Interessenlage der Seminarteilnehmer einheitlicher ist und die Seminararbeit dadurch noch intensiver wird“

Hr. Mentzen: „Jeder engagierte Bauleiter- /in wird gestärkt aus dem Seminar herausgehen. Eine Weiterempfehlung ergibt sich hierdurch von selbst.“

Hr. Martin: „[…] Nach meiner Einschätzung ist das Seminar inhaltlich gut geeignet für Bauleiter, die auch Ambitionen haben mehr Verantwortung zu übernehmen und perspektivisch eigene Projekte leiten wollen.“