Startseite » Dipl.-Ing. Thomas Engelhard im Interview

Interview mit Thomas Engelhard

Thomas Engelhard heißt der neue Leiter der MBN-Niederlassung in Hamburg. Der 51-Jährige hatte die Niederlassungsleitung im Juni 2021 übernommen und freut sich darauf, die neuen Herausforderungen gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern künftig wahrzunehmen.

 

Seit wann sind Sie im Unternehmen und welche Erfahrungen haben Sie bisher gemacht?

Ich gehöre seit dem 01.06.2021 zur MBN-Familie. Seit dem ersten Tag, und das dauert bis heute an, beeindruckt mich die Art, wie bei MBN unkompliziert, immer zuvorkommend und direkt miteinander kommuniziert und gearbeitet wird. Hier ist keine Frage zu „doof“ und keine Hilfe zu unbequem. Bei MBN steht man zusammen und hilft sich, wo es nur geht. Sehr interessant und angenehm ist auch die Wahrnehmung von MBN bei unseren Partnern. Sowohl bei Nachunternehmern als auch bei unseren Auftraggebern ist MBN ein gern gesehener Partner.

Welche Stationen haben Sie vor Ihrem MBN-Amtsantritt durchlaufen?

Ich habe ganz klassisch als Praktikant am Bau gestartet und wurde im gleichen Unternehmen Jungbauleiter in Hamburg. Ich hatte Glück und ein paar ausgezeichnete Vorgesetzte, von denen ich viel lernen konnte. Sie ermöglichten mir, jedes Gewerk am Bau zu betreuen und innerhalb des Bauablaufs Erfahrungen sammeln zu können. Im Stadium des Oberbauleiters habe ich acht Jahre als Projektleiter für die TGA an einem großen Projekt gearbeitet. Hier wurde mir klar: TGA ist die Abkürzung für „Total-Gegensätzliche-Ansichten“. Nichtsdestotrotz haben mir die Jahre sehr viel Spaß gemacht und ich konnte meinen Horizont als Bauingenieur enorm erweitern. Mit der Zeit reizte es mich jedoch, ein eigenes, großes Projekt zu übernehmen. Ich bekam die Chance, ein großes Gesundheitsprojekt zu leiten und betreute es fünf Jahre an der Spitze. Als dieses Projekt in ruhiges Fahrwasser gekommen war, bin ich mit MBN in Kontakt gekommen und die Chemie stimmte sofort.

Welche Aufgaben übernehmen Sie in Ihrer neuen Position?

Ich habe die kleine aber feine Niederlassung in Hamburg als Niederlassungsleiter übernommen. Meine innerste Überzeugung ist, dass wir als Generalunternehmer vor allem ein Kapital haben – das sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Daher ist es mein Anspruch, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Hamburg bestmöglich auf ihren Entwicklungen, Erfolgen und auch mal Misserfolgen zu begleiten und für sie da zu sein. Für unsere Kundinnen und Kunden möchte ich in Zukunft ein verlässlicher, ehrlicher und leistungsfähiger Partner sein. Hierfür sollen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die hervorragende Organisation von MBN als Garant stehen.

Welche Herausforderungen und Chancen sehen sie auf dem Hamburger Baumarkt?

Der Hamburger Baumarkt bietet alles, was das Herz eines „Baumenschen“ bewegt. Es wird für die Entwicklung der Niederlassung MBN in Hamburg vor allem darauf ankommen, unsere bestehenden Partner in gewohnter Weise optimal zu bedienen und für MBN neue „Herzen“ zu gewinnen. Darauf freue ich mich.

Was macht Ihrer Meinung nach MBN aus?

MBN ist für mich ein mittelständisches Unternehmen mit der richtigen Größe. Leistungsfähig, technisch gut aufgestellt und doch so mittelständisch, dass alle Wege kurz sind. Hat man bei MBN eine Idee, so sind die Ohren offen. Ist sie gut, wird sie umgesetzt. Einfach so.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Ich habe einen kleinen Sohn und ein großes Grundstück. Da wird am Wochenende oft mal der Traktor rausgeholt und Sohn und Papa spielen Bauer. Ansonsten konnte ich meine Leidenschaft aus der Jugend, das Ski- und Motorradfahren, bis heute nicht ablegen. Wenn dies alles wetterbedingt ausfällt, hole ich gern ein Buch hervor oder koche für die Familie.

Wir bedanken uns für das Kurzinterview und wünschen Herrn Thomas Engelhard viel Erfolg im Kreise der MBN-Familie.