Neubau Botschafterresidenz in Stockholm, Schweden

MBN realisiert die Residenz des deutschen Botschafters schlüsselfertig.

Zahlen & Fakten

Projektdetails

 Projektbezeichnung Botschafterresidenz in Stockholm
Ort Stockholm
1 Flächen- und Rauminhalte 1.525 m | 6.515 m³
Z Fertigstellung 2018

Beschreibung

Neubau des Residenzgebäudes der deutschen Botschaft in Stockholm

Deutschland unterhält 153 Botschaften im Ausland, um mit den Botschaftern den Staat zu vertreten, Interessen zu wahren und deutsche Bürger zu schützen. Entsprechend haben das Kanzleigebäude und der Sitz des Botschafters eine hohe Repräsentationsfunktion. In Stockholm haben wir die Residenz des deutschen Botschafters nach einem Entwurf von richter+partner neu erbaut. Der Neubau liegt östlich des Zentrums im exklusiven Stadtteil Östermalm im Bezirk Diplomatstaden. In der unmittelbaren Nachbarschaft befinden sich weitere diplomatische Vertretungen.Der orthogonale, gestalterisch anspruchsvolle Neubau strahlt Ruhe und Erhabenheit aus und ist zwischen dem Kanzleigebäude der deutschen Vertretung und dem Verwaltungsgebäude der amerikanischen Botschaft situiert. Die Materialität des Neubaus ist gekennzeichnet durch scharrierte Fassaden aus portugiesischem Granit. Die Fassaden der Nordwest- und Südost-Seiten sind vollflächig verglast, in südöstlicher Richtung mit vorgesetzten Lamellen aus Edelstahl und Holz sowie einem stützenfreien Vordach. Von der rückseitigen Dachterrasse mit Pergola im Obergeschoss haben die Nutzer eine gute Aussicht. Die Terrasse im Erdgeschoss ist mit Marmorböden und Kantholzpflasterwegen als Übergang zur Außenanlage angelegt.

Die drei Nutzungen – amtlich, privat und dienend – sind je in einem Geschoss untergebracht. Die Räume des amtlichen Teils für Repräsentationszwecke, Empfänge und Ausstellungen liegen im Erdgeschoss, die privaten Nutzungen mit den Wohnräumen des Botschafters und einem Gastbereich mit eigenständigem Zugang befinden sich im Obergeschoss. Die dienenden Räume wie Garage, Lager, Technik und eine große Küche zur Versorgung der Gäste mit einem angeschlossenen Kleingüteraufzug sind um Untergeschoss angeordnet und werden über den Wirtschaftshof erschlossen.

Bei dem Bauprojekt mussten besondere Anforderungen berücksichtigt werden. So unterlag der Neubau der Landesbauordnung Nordrhein-Westfalen, städtebaulich jedoch auch den schwedischen Bauvorschriften. Deshalb entsprechen im Innenausbau u. a. die Türbreiten, Deckenhöhen, Kontrastfliesen und die brandschutztechnische Umsetzung den schwedischen Vorschriften. Darüber hinaus waren hohe Vorgaben an die Sicherheitseinrichtungen des Bauvorhabens umzusetzen, z. B. Sicherheitszäune und Betonbarrieren. Ferner waren wegen des felsigen Baugrunds Sprengarbeiten zum Aushub der Baugrube erforderlich. Infolge der Nähe zur Nachbarbebauung musste der genaue Termin der Maßnahme durch die Bauleitung angekündigt und mit seismischen Messungen kontrolliert werden. Um den eng gesteckten Terminplan zu erreichen, waren umfangreiche Winterbaumaßnahmen erforderlich. Hierzu wurde der Bau zeitweilig komplett eingehaust und mit einer Baubeheizung temperiert. Bauablauf und Logistik galt es mit verschiedensprachigen Nachunternehmen genau zu koordinieren, z. B. um vollständige und rechtzeitige Materialanlieferungen und den termingerechten Baufortschritt sicherzustellen. Im Oktober wurde das Residenzgebäude im Rahmen einer Feierstunde mit über 350 geladenen Gästen fristgemäß eingeweiht.

 

Kategorien

 MBN-Niederlassung

Hauptverwaltung Georgsmarienhütte

Die „Stadt im Grünen“ liegt im Osnabrücker Land zwischen der Stadt des Westfälischen Friedens Osnabrück im Norden und dem Teutoburger Wald im Süden.

Als Wirtschaftsstandort mit ausdifferenzierter mittelständischer Wirtschaftsstruktur ist Georgsmarienhütte mit ca. 31.500 Einwohnern in der regionalen Raumordnung ein Mittelzentrum mit den funktionellen Schwerpunkten Arbeiten, Wohnen und Erholung.

 Ansprechpartner

Mit einer langjährigen Erfahrung und umfassenden Kernkompetenzen in der Realisierung von internationalen Bauvorhaben für private und öffentliche Auftraggeber widmen wir uns Ihren Projekten.

Frank Litzke
Leiter Auslandsbau

 Projektadresse

Skarpögatan 9

115 27 Stockholm

Schweden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden