Startseite » Projekte » Neu- und Umbau des RSB-Verwaltungsgebäudes

Neu- und Umbau des RSB-Verwaltungsgebäudes

Das Bauprojekt wurde partnerschaftlich von der Rheiner Stahlbau GmbH und der MBN GmbH schlüsselfertig realisiert.

Zahlen & Fakten

Projektdetails

 Projektbezeichnung Neu- und Umbau des RSB-Verwaltungsgebäudes
Ort Rheine
1 Flächen- und Rauminhalte  1.800 m² | 6.744 m³
Z Fertigstellung 2023

Beschreibung

Das Bauprojekt wurde partnerschaftlich von der Rheiner Stahlbau GmbH und der MBN GmbH schlüsselfertig realisiert.

Mit unserer Tochtergesellschaft, der Rheiner Stahlbau GmbH, haben wir gemeinsam das neue Verwaltungsgebäude in Rheine errichtet. Parallel wurden der Sozialtrakt und die Büroräume der AV und Fertigungsleitung modernisiert. Mit der Fertigstellung Mitte August 2023 erhielt der RSB ein modernes Bürogebäude mit 75 Arbeitsplätzen, verteilt auf 33 Büros. Diese sind auf vier Etagen untergebracht und bilden eine Bruttogeschossfläche von ca. 1.800 m². Neben den Büroräumen finden sich auf jeder Ebene Möglichkeiten zum Austausch zwischen den Kolleg*innen. Die drei Besprechungsräume sowie die vier Meetingpoints bieten mit der Ausrichtung zum Kanal eine außergewöhnliche, positive Arbeitsatmosphäre.

Die Erstellung des Neubaus nach dem BEG-40-Standard setzte besondere Anforderungen an den Wärmeschutz und die Luftdichtigkeit der Gebäudehülle voraus. Weitere technische Funktionalitäten waren die Realisierung einer energieeffizienten Gebäudeausstattung, bei der die Heizung und Kühlung mittels einer Luft-Wasser-Wärmepumpe in Verbindung mit einer Fußbodenheizung und einer Betonkernaktivierung sowie einer Lüftungsanlage gewährleistet wird. Die elektrische Versorgung findet über PV-Module auf dem Dach weitestgehend autark statt.

Architektonisch besticht der Neubau von Innen mit einer offenen Bauweise und vielen Sichtbetonflächen. Für die Fassade wurde gemeinsam mit der rohling planung GmbH und dem MBN Metall- und Fassadenbau ein Konzept entwickelt, welches die hauseigenen Kompetenzen im Stahl- und Fassadenbau unterstreicht. So wurde mit Hilfe des MBN Metall- und Fassadenbaus eine Domico-Vorhangfassade umgesetzt. Als ein wesentliches architektonisches und funktionales Highlight dient die durch den RSB eigenständig entworfene, gefertigte und montierte Brücke, die den Neubau mit dem Bestandsgebäude verbindet. Die sichtbare Stahlkonstruktion überzeugt durch die hohen Pylone und unterstreicht in Verbindung mit den sichtbaren Metall-, Fassaden- sowie Glasarbeiten den industriellen Charakter des RSB.

Neben der Realisierung des neuen Verwaltungsgebäudes wurden auch Teile des Bestandsgebäudes saniert und umgebaut. Archive, einzelne Büros und die Kantine mussten weichen, um den Mitarbeiter*innen der Fertigung neue und moderne Sozialräume sowie eine geräumige Kantine zum Zusammenkommen zu schaffen. Besonderheiten bei den Arbeiten im Bestand stellte der Umgang mit den Erkenntnissen aus den Abbrucharbeiten dar, die einen erhöhten planerischen Aufwand mit sich brachten.

 

Kategorien

 MBN-Niederlassung

Hauptverwaltung Georgsmarienhütte

Die „Stadt im Grünen“ liegt im Osnabrücker Land zwischen der Stadt des Westfälischen Friedens Osnabrück im Norden und dem Teutoburger Wald im Süden.

Als Wirtschaftsstandort mit ausdifferenzierter mittelständischer Wirtschaftsstruktur ist Georgsmarienhütte mit ca. 31.500 Einwohnern in der regionalen Raumordnung ein Mittelzentrum mit den funktionellen Schwerpunkten Arbeiten, Wohnen und Erholung.

 Ansprechpartner

„Alles aus einer Hand – Wir decken den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie von der Planung über die Realisierung bis zum Facility Management ab.“

Stefan Schröder
Niederlassungsleiter GMHütte I

 Projektadresse

Kanalstraße 7

48432 Rheine

Deutschland

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden