Startseite » Revitalisierung Bestandsgebäude ALDI

Die MBN Bau GmbH hat bereits Anfang 2022 den dritten Auftrag von ALDI Einkauf SE & Co. oHG bekommen. Es handelt sich dabei um die Revitalisierung des vorherigen Sitzes der ALDI Einkauf in unmittelbarer Nähe zum mittlerweile durch MBN fertiggestellten Hauptgebäudes des ALDI Nord Campus in Essen.  Zusätzlich zur Revitalisierung des Altbestandes wird im Rahmen des GÜ-Vertrags ein separates Bistro Gebäude errichtet.

Bereits im Jahr 2021 wurden die Leistungsphasen 1-4 im Rahmen einer partnerschaftlichen Vereinbarung an MBN beauftragt, um frühzeitig gemeinsam mit dem bewährten Planungsteam ein optimales wirtschaftliches Ergebnis und einen reibungslosen terminlichen Ablauf zu gewährleisten.

Aufgrund dieser vorgeschalteten eingespielten partnerschaftlichen Zusammenarbeit konnte ab April 2022, unmittelbar nach dem Umzug der ALDI Mitarbeiter aus dem Altgebäude in das fertiggestellte Hauptgebäude des ALDI Nord Campus, mit den Entkernungsarbeiten begonnen werden. Die Fertigstellung ist für Q1 2024 vorgesehen.

Die ehemaligen Lochfassaden weichen einer horizontalen Fassadenstruktur mit durchgehenden Fenster- und Blechbändern, die somit das Gestaltungsprinzip der Campus Fassade wieder aufnehmen. Das Bürogebäude ist auf rund 375 Mitarbeiter ausgelegt bei einer BGF von ca. 10.000 m². Es besteht aus einem vollunterkellerten Untergeschoss, dem EG und 4 Obergeschossen. Das Gebäude wird im KfW 40 Standard errichtet. Das unterkellerte, lichtdurchflutete Bistro bietet im EG ca. 150 Mitarbeitern Platz und ist im KfW 55 Standard geplant. Die BGF beträgt ca. 800 m² bei einer lichten Raumhöhe im EG von ca. 5,0 m. Die Tragkonstruktion ab EG besteht aus Holzstützen mit aufliegenden Holzbindern und –pfetten. Beide Gebäude erhalten auf ihren Dächern eine nahezu vollflächige Photovoltaik-Anlage.