Startseite » Sohlenfest am Postbahnhof in Berlin

MBN Niederlassung Berlin errichtet neues Bürogebäude in Friedrichshain-Kreuzberg

Mitte September wurde das traditionelle Sohlenfest in unmittelbarer Nähe zum denkmalgeschützten Ensemble des ehemaligen Postbahnhofes gefeiert. Hierzu waren zahlreiche Projektbeteiligte geladen, um gemeinsam die symbolische Zeitkapsel in der Bodenplatte zu versenken.

Im Auftrag der Postbahnhof Development GmbH errichtet die Niederlassung Berlin den erweiterten Rohbau des neuen Bürogebäudes im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg in Berlin. Das Grundstück erschließt sich auf einer Fläche von 7.794 m² am Postbahnhof 15.

Der Umfang der gesamten Baumaßnahme umfasst die Errichtung eines 8-geschossigen Rohbaus bestehend aus Untergeschoss, Erdgeschoss, einem Zwischengeschoss sowie fünf Obergeschossen und einem Staffelgeschoss. Der Neubau wird durch eine hochwertige Vorhangfassade aus Betonelementen in Kombination mit einer Alu-Pfosten-Riegel-Fensteranlage im Erdgeschoss und einer Aluminium-Glas-Fassade in den Obergeschossen in die umliegenden architektonischen Strukturen eingegliedert. Im Bereich des Viadukts, welches angrenzend zur Eingangshalle des Neubaus liegt, wird MBN ebenfalls die erweiterten Rohbauarbeiten ausführen sowie eine denkmalgerechte Fassadensanierung abwickeln.

Die Besonderheiten des Bürogebäudes mit einer Brutto-Grundfläche von 24.781 m² sind zum einen, die bis zu 8,7 m hohen Kreuzstützen im Eingangsbereich sowie die aufwendige Vorsatzfassade aus Betonfertigteilen. Eine weitere Besonderheit wird sein, dass die beiden Treppenhauskerne mit je einer runden Wand mittels Kletterschalung erstellt werden. Die Kletterschalung wird dabei um die ebenfalls im Treppenhaus befindlichen Krane geführt. Wenn der Rohbau fertiggestellt wurde, ist angedacht die Fertigteile bestehend aus Hauptpodest, Zwischenpodest (halbrund) sowie die Treppenläufe Zug um Zug mit einem Mobilkran in das Treppenhaus einzubauen.

Die Fertigstellung der Rohbaumaßnahmen ist für Herbst 2022 geplant.