Geschrieben Carina Maier

Richtfest der Erweiterung des Pflegeheim Nortrup

MBN Bau AG schafft neuen Platz im Pflegeheim Nortrup

Am 15.August 2019 versammelten sich die Projektbeteiligten und geladenen Gäste am Pflegeheim in Nortrup, um das Richtfest des Erweiterungsbaus zu feiern. Trotz der zunächst nassen Wetterverhältnisse konnte draußen pünktlich um 15 Uhr mit dem Richtfest begonnen werden.

Seit dem Spatenstich am 1.März 2019 arbeitet die MBN Bau AG an dem 20×44 m großen Anbau, der nach Fertigstellung Platz für elf betreute Wohnungen, eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für an Demenz erkrankte Menschen (zwölf Plätze), eine Tagespflege und einen Mehrzweck- und Veranstaltungsraum bieten soll. Bereits jetzt, so erklärte Herr Gramann, sei die Nachfrage nach den Wohneinheiten sehr zufriedenstellend. Außerdem betonte der Geschäftsführer der Pflegeheim Nortrup Verwaltungs-GmbH den bislang reibungslosen und unfallfreien Ablauf auf der Baustelle. Auch Frau Markus, Frau Justa und der Bürgermeister fanden in Ihrer Rede positive Worte. Herr Römer, Vorstand der MBN Bau AG, gab den Anwesenden durch seine abschließende Rede einige Einblicke in die Dimensionen des bisherigen Baus. Insgesamt wurden in dem Rohbau 70 Tonnen Stahl und 800 m³ Beton verbaut. Das Mauerwerk erstreckt sich über 1.950 m².

Nachdem feierlich die gravierten Hammer überreicht wurden, konnte der Rohbau mit dem vorbereiteten Richtkranz und dem Richtkranz der Nachbarn geschmückt werden. Bei gemütlichem Essen und einigen Getränken ließen die Anwesenden das Richtfest ausklingen.

    

                

 

Geschrieben Carina Maier

Neubau für den Kreis Steinfurt

Schlüsselfertige Erstellung

Die MBN Bau AG errichtet im Auftrag des Kreises Steinfurt einen Westflügel inkl. Kreisleitstelle auf dem Campus des Kreises Steinfurt. Durch den Neubau beabsichtigt der Kreis Steinfurt für ca. 240 Arbeitsplätze den Standort der Kreisverwaltung zu erweitern. Das Gebäude soll einen neuen Westflügel bilden. In dem Neubau soll zukünftig nicht nur die Kreisleitstelle beherbergt werden, sondern auch das Gesundheitsamt, Teile des Ordnungsamtes, das Jobcenter, eine Energiezentrale sowie eine Kindertagesstätte.

Auf einer Fläche von 9.340 m² wird ein zweigeteilter, fünfgeschossiger Gebäuderiegel geplant. Dadurch ergibt sich ein BRI von 34.600 m³, der dem Kreis Steinfurt zur Verfügung steht. Im ersten Obergeschoss sind administrative Büroflächen der Kreisleitstelle vorgesehen. Die dazugehörigen Technik- und Funktionsräume werden im Untergeschoss des Nordtraktes angeordnet. Das zweite und dritte Geschoss des Nordtraktes wird von dem Gesundheitsamt besetzt werden. Im Untergeschoss werden die Kindertagesstätte und allgemeine Technikfächer verortet. Das Jobcenter wird sich zukünftig vom Erdgeschoss bis hin zum dritten Obergeschoss erstrecken.

Der neue Westflügel des Kreishauses wird als Massivkonstruktion mit optimierten Stützweiten und aussteifenden Kernen erbaut. Dabei wird die große Deckenspannweite mit Unterzügen unterstützt, die auf Stahlbetonstützen aufliegen. Die Trennung der Büroräume wird im Trockenbau erfolgen. Die Fassadengestaltung des Neubaus wird optisch ergänzend zum Südflügel ausgebaut.

Die geplante Fertigstellung des Neubaus ist im Herbst 2021.

Geschrieben Carina Maier

Neubau von Produktionshallen für eine Zuckerfabrik in Jülich

MBN realisiert Erweiterungsbau der Firma Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG

Im Auftrag der Firma Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG erweitert MBN das alte Zuckerlager in Jülich. Im Zuge der Baumaßnahme durch die MBN Bau AG sollen Hallenerweiterungen mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 13.225 m² und einem BRI von ca. 133.312 m³ entstehen. Die Hallenerweiterungen sollen größtenteils aus einer Tragkonstruktion aus Stahl, die der RSB liefert, bestehen und die Eindeckung wie Dach und Fassade werden aus Trapezblechen bzw. Kassettensystemen erstellt.

Der neue Produktionskomplex wird in verschiedene Teilbereiche eingeteilt, welche durch unterschiedliche Höhen gekennzeichnet sind. Die Produktion wird im Zentrum des Neubaus geplant; die Versorgung mit dem Rohzucker wird über den vorhandenen Turm des Alten Zuckerlagers sichergestellt, indem ein Fördertunnel zwischen beiden Bereichen errichtet wird. Die neue Produktion findet auf insgesamt 3 Etagen statt. dieser Bereich hat eine Attikahöhe von 22.50 m. Um diesen Turm sind mehrere Hallen für die Lagerung von Verpackungsmaterial, fertigen Produkten sowie weiteren Produktionsanlagen angeordnet. Die Attikahöhen der umliegenden Hallen betragen 10.00 bzw. 11.50 m ab. Die Verladung findet im östlichen Bereich des Neubaus über 4 Verladerampen statt.

Im Betriebsstandort Jülich verarbeitet das seit 1880 bestehende Unternehmen Zuckerrüben aus dem Umland zu Zucker. Insbesondere werden Raffinaden und Weißzucker in verschiedenen Körnungen für die weiterverarbeitende Industrie hergestellt. Bei der Produktion ist eine kontrollierbare Umgebung hinsichtlich der Temperatur und Klimatisierung sehr wichtig. Hierfür wird der gesamte Komplex in verschiedene Klimazonen aufgeteilt. Der Technikbereich für die gesamte TGA wird im Nord-westlichen Bereich des Neubaus geplant.

Die Fertigstellung ist Mitte 2020 geplant.

 

Geschrieben Carina Maier

Richtfest der Wohnanlage in Berlin-Wuhlheide

158 neue Wohneinheiten unmittelbar an der Spree

Die Niederlassung Berlin der MBN Bau AG errichtet im Auftrag der Hanseatic Group eine Wohnanlage in Berlin-Wuhlheide. Anfang Juli 2019 feierten die Hanseatic Group, die MBN Bau AG und weitere Projektbeteiligte im Rohbau der zukünftigen Wohnungen das Richtfest.

Das Grundstück der Wohnanlage mit einer Größe von 5.204m² liegt unmittelbar an der Spree und bietet direkten Zugang zum Wasser. Damit ist es ein Paradies für Sport- und Erholungsbegeisterte und ideal in den Stadtteil Köpenick in Berlin integriert, der für seine zahlreichen Erholungs- und Sportangebote zu Wasser bekannt ist. In der modernen Wohnanlage sind 158 neue Wohneinheiten, auf einer Fläche von 10.757m² geplant, die für alle Generationen als Unterkunft geeignet sind. Das Gebäude verfügt über mehrere Keller- und Technikräume sowie Garagen auf einer Fläche von 4.339m² und Fahrradstellplätze. Der BRI der Wohnanlage wird sich auf insgesamt 54.561m³ belaufen. Der Wohnkomplex soll bis April 2020 vollendet werden.

Geschrieben David Meyer

MBN Azubi-Tour 2019

Mobile Rätseltour durch Osnabrück stärkt Teamgeist

Wie schon in den letzten Jahren, ist es zum Ritual geworden unsere neuen Auszubildenden im Vorfeld mit einem Teamevent zu begrüßen und die, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben ins Angestelltenverhältnis zu „verabschieden“. Heute am 01.08.2019 ist es soweit, unser „neuer“ Auszubildender zum Industriekaufmann Moritz Bosse tritt seine Ausbildung an.

Am 23. Juli 2019 trafen wir uns zu einem besonderen Event in der Osnabrücker Innenstadt. Mit von der Partie waren Alina Rekers (ausgelernt), Ilka Hörnschemeyer (ausgelernt), Julian Löbel (Azubi EDV), Dominik Böß (Azubi EDV), Dimitri Stetinger (Azubi Industriekaufmann, Berlin), Julian Holkenbrink (Azubi Industriekaufmann) Moritz Bosse (Azubi Industriekaufmann ab 01.08.2019), Mario Grabowski (Ausbilder) und Stefanie Kreye (Ausbilderin).

Wir machten uns gemeinsam auf eine rätselhafte Tour – die geheime Fährte – durch Osnabrück. Es geht die Sage, dass es in Osnabrück eine geheimnisvolle Verbindung „die Vulpes“ gibt, eine Gruppe, die in Osnabrücks „Untergrund“ agiert. Die Mitgliedschaft in dieser Gruppe soll zu einem aktiven Geist verhelfen und die Mitglieder über besonders ehrwürdige Ideale verfügen. Um als Team in diese Organisation aufgenommen zu werden, mussten wir uns einer Prüfung unterziehen und einen langen, rätselhaften Weg durch Osnabrücks Innenstadt zurücklegen und die gestellten, kniffligen Aufgaben lösen.

Beim Lösen der Rätsel zeigte sich wieder einmal der enorme Teamgeist der Auszubildenden und gerade Ausgelernten und sofort wurden auch Moritz und Dimitri in das Team integriert. Mit viel Geschick, Querdenken und Teamzusammenhalt wurde jede Aufgabe bewältigt und am Ende wurde das Ziel in einer super Zeit erreicht (und das trotz sommerlichen Temperaturen von 37 Grad an diesem Tag).

Wer Näheres zu „der geheimen Fährte“ erfahren möchte, kann sich hier informieren:

https://osnabrueck.room-fox.de/die-geheime-faehrte-outdoor-escape-osnabrueck/

Geschrieben David Meyer

Bauwerk+Wir Ausgabe 55

Sommersausgabe der Bauwerk+Wir online

Passend zur Sommerzeit möchten wir Ihnen die aktuelle Ausgabe 55 der Bauwerk+Wir präsentieren. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen projektbeteiligten Partnern und Architekturfotografen für die tatkräftige Unterstützung

Auch in dieser Ausgabe bietet das Magazin inhaltlich einen Mix aus Projektvorstellungen und internen Themen, die Mitarbeiter beschäftigen. Neben der Titelstory, dem Residenzgebäude der Deutschen Botschaft in Stockholm, wird der Betriebshof in Bochum, das Holiday Inn Hotel in Osnabrück, der Wohnkomplex in Hannover-Vahrenwald sowie der EDEKA-Markt in Leinefelde umfassend vorgestellt.

Das MBN-Team dankt Ihnen für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf weitere spannenden Projekte im Jubiläumsjahr 2019.

Bei Interesse können wir Ihnen gerne ein Belegexemplar zuschicken. Senden Sie uns Ihre Anfrage an presse@mbn.de.

MBN BuW 55
Geschrieben David Meyer

Grundsteinlegung ALDI Nord Campus in Essen

MBN Bau GmbH, NL Essen, realisiert bislang größtes Bauprojekt der Essener Unternehmensgruppe ALDI Nord

Am 28.06.2019 fiel der offizielle Startschuss für den Bau des innovativen Bürokomplexes der ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG, der Verwaltungs- und Dienstleistungsgesellschaft der Unternehmensgruppemit der feierlichen Grundsteinlegung in Essen-Kray. Neben Torsten Janke, Geschäftsführer der Albrecht GmbH & Co. KG und hauptverantwortlich für den Campus-Bau, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Jessica Borchardt (Geschäftsführerin der BAID Architektur GmbH, Jens Böhm und Torben Stumpe (Vorstand der MBN Bau AG) sowie Ralf Kotbusch (Geschäftsführer der MBN Bau GmbH) waren viele weitere Projektbeteiligte auf das Baufeld in der Eckenbergstraße im Stadtteil Essen-Kray gekommen.

Bevor der symbolische Akt der Grundsteinlegung vollzogen wurde richteten Torsten Janke, Thomas Kufen und Jessica Borchardt Grußworte an die Besucherinnen und Besucher. In den Reden wurde insbesondere auf die Entwurfsplanung und das charakteristische A, welches aus der Vogelperspektive unübersehbar ist, die Bedeutung des Projektes für die zukünftige Ausrichtung von ALDI Nord verbunden mit dem klaren Bekenntnis zum historischen Standort, sowie die herausragende Stellung von ALDI Nord für die Stadt Essen aufgrund der Standorttreue und der Historie eingegangen. Die Begeisterung und Vorfreude über die nun beginnende Bauphase war bei allen Beteiligten deutlich zu spüren und aus der Rede von Herrn Janke war deutlich heraus zu hören, dass alle ALDI Nord Mitarbeiter das Geschehen mit großem Interesse und großer Vorfreude verfolgen.

Anschließend wurde von Frau Borchardt, Herrn Janke, Herrn Kufen und Herrn Kotbusch gemeinsam eine Zeitkapsel mit Bauplänen, Euro Münzen und dem aktuellen ALDI-Magazin in den Grundstein versenkt. Auf einer Grundstücksfläche von rund 100 000 m² entstehen über 800 Arbeitsplätze, welche sich perspektivisch gesehen auf bis zu 2 000 Arbeitsplätze erweitern lassen. Es wird eine neue, agile Arbeitswelt, die sich durch eine zeitgemäße Architektur, offene Strukturen, Mobilität und interdisziplinären Austausch auszeichnet, entstehen. Die MBN Bau GmbH, NL Essen, hat von ALDI Nord nach einer mehrmonatigen, partnerschaftlichen Kalkulationsphase den Auftrag zum Bau des ALDI Nord Campus erhalten. Ausdrücklich hervorzuheben ist der bisher ausgesprochen positive, immer lösungsorientierte und partnerschaftliche Umgang aller Baubeteiligten miteinander.

Die geplante Fertigstellung des Großbauprojektes, bei der nicht nur eine moderne Arbeitswelt, sondern auch ein Fitnesspavillon für die Mitarbeiter und eine Kindertagesstätte entstehen, ist für 2022 vorgesehen.

 

Geschrieben David Meyer

Holiday Inn-Hotel eröffnet am Alando Palais

MBN errichtet Hotel und Veranstaltungssaal schlüsselfertig

Am 18.06.2019 hatte das viersternige Holiday Inn- Hotel an der Niedersachsenstraße 5 in einer zentralen Lage in Osnabrück, direkt neben der Event- und Partylokalität Alando Palais, offiziell eröffnet. Das Hotel möchte in Zukunft jedermann eine überdurchschnittliche Unterkunft zu einem fairen Preis anbieten.

Mit der Eröffnung des Holiday Inn-Hotels in Osnabrück besitzt das Franchise-Unternehmen nun ihren 30. Standort bundesweit. Das sechsgeschossige Hotel, weist nicht nur 158 in verschiedenen, auf den Kunden angepassten Zimmer auf, sondern besitzt auch einen großen Veranstaltungsaal und viele Möglichkeiten der Freizeitbeschäftigung wie z. B. zwei Saunen, einen Whirlpool, viele Fitnessgeräte und auch eine Dachterrasse. Die MBN Bau AG hat im Auftrag der Alando Grundbesitz und Entwicklungs GmbH dieses Holiday Inn-Hotel errichtet. Besondere Herausforderungen bei diesem Bau waren die äußeren Fassaden mit einem Wärmedämmverbundsystem in Kombination mit verschiedenen Oberflächen, 17 Sonderzimmer mit konventionellen Bädern und der Schalldämmung aufgrund der direkt an das Hotel grenzenden Eventlokation.

Am Tag der Eröffnung konnten viele hunderte, geladene Gäste das Holiday Inn-Hotel ausgiebig begutachten und gingen anschließend ins neue, von der MBN Bau AG realisierte Ballhaus. Nun steht das Holiday Inn-Hotel am Alando Palais für über 300 Kunden täglich bereit.

Geschrieben David Meyer

MBN/RSB/RPG-Betriebsfußballturnier 2019

Tombola-Erlös von über 600,00 € für das Osnabrücker Hospiz gesammelt

Am Freitag, den 14.06.2019, fand das seit 4 Jahren bestehende MBN-Betriebsfußball-Kleinfeldturnier auf dem Sportplatz des SV Harderberg statt. Das Turnier begann mit 8 Mannschaften, aufgeteilt in 2 Gruppen aus einzelnen MBN-Niederlassungen und Unternehmensbereichen, der RSB Rheiner Stahlbau GmbH und der rpg rohling planung GmbH bei sonnigem Wetter.

In Gruppe A spielten die Berlin Bats, FC Lieberampool, Voll_im_Plan und Eintracht Prügel um den Einzug ins Halbfinale. Hier konnten sich der FC Lieberampool an die Spitze der Gruppentabelle vor die Berlin Bats spielen. In der Gruppe B bestehend aus ASTRAHLKÖRPER, Betonbolzer, GmbH-Geh mal Bier holen und der FC Stahlhart 04 sicherten sich die souveränen Gewinner des letzten Jahres, die Betonbolzer, den Gruppensieg vor der GmbH.

Im ersten Halbfinale bezwang die GmbH mit 1:0 den FC Lieberampool. Das zweite Halbfinale gewannen die Betonbolzer gegen die Berlin Bats mit 2:0. Beim anschließenden Spiel um Platz 3 einigten sich die Berlin Bats und der FC Lieberampool auf einen gemeinsamen Platz auf dem Treppchen.

Im Finale kam es zum erneuten Aufeinandertreffen zwischen der GmbH und den Betonbolzern aus der Vorrundengruppe B. Der Kräfteverschleiß der Berlin Bats war durch die vorab bestrittenen Partien und die weite Anreise nicht zu übersehen. Nach der regulären Spielzeit stand es 3:0 für die Betonbolzer, die somit zum wiederholten Male das Turnier hochverdient gewonnen haben.

Neben der Wanderkelle für den wiederholten Sieger gab es weitere Auszeichnungen in den folgenden Kategorien:

  • Beste(r) Torhüter(in): Stephan Saenger (Berlin Bats)
  • Beste(r) Spieler(in): Alina Rekers (Eintracht Prügel)
  • Bester Torschütze: Philip Stuka (Betonbolzer)
  • Schönstes Trikot: ASTRAHLKÖRPER
  • Schönste Schwalbe: Andreas Temmen (FC Lieberampool)
  • Größter Damenanteil in der Mannschaft: Voll_im_Plan

Neben vielen tollen Spielzügen, sehenswerter Tore sowie einer ausgelassenen Stimmung beim anschließenden Grillen am Vereinsheim des SV Harderberg nutzten viele Besucher die Gelegenheit an der großen Tombola für einen guten Zweck teilzunehmen. Der Erlös von über 600,00 € wird dieses Jahr dem „Osnabrücker Hospiz“, einer Non-Profit Organisation aus Osnabrück, die für eine würdevolle und ganzheitliche Begleitung von Menschen am Lebensende sorgt, gespendet.

Der Abend fand seinen Ausklang mit exzellenter Live-Musik der Band „Fathers & Sons“. Das Orga-Team bedankt sich für die Bereitstellung der Spielstätte inkl. Vereinsheim beim SV Harderberg, den vielen Sponsoren für die tollen Tombola-Preise und die sensationelle Unterstützung am Grill und an der Theke.

Geschrieben David Meyer

Karrieretag Bauwirtschaft in Wuppertal

MBN sorgt für großes Interesse bei den Studierenden

Am 5. Juni 2019 fand der Karrieretag Bauwirtschaft Nordrhein-Westfalen in der historischen Stadthalle Wuppertal statt. Die Messe richtete sich an Studierende vom 3. Semester bis zum Abschluss-Semester aus allen Bereichen der Bauwirtschaft: von Architektur, über Bauingenieurswesen und Wirtschaftsingenieurwesen (Bau) bis zum Vermessungswesen. Dafür reisten über 400 Studierenden aus ganz Nordrhein-Westfalen an.

Die MBN Bau AG war mit 45 anderen Unternehmen aus dem Fachbereich Bau in Wuppertal präsent und konnte viele Kontakte mit interessierten Studierenden knüpfen. MBN bietet mit dem Jungingenieursprogramm einen auf jeden Absolventen individuell abgestimmtes Traineeprogramm zur optimalen Integration in das Berufsleben. Im Rahmen dieses Traineeprogramms schult MBN die Nachwuchskräfte abteilungs- und bereichsübergreifend sowie auf Lehrgängen und Seminaren.

Zu Beginn der Veranstaltung stellte Herr Dr. Günther im Rahmen einer Firmenpräsentation die MBN Bau AG vor und konnte damit für großes Interesse bei den Studierenden sorgen.

Übernehmen Sie Verantwortung in einem freundlichen Team und erweitern Sie Ihren Erfahrungshorizont. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:

jobs@mbn.de

1 2 3 15