Geschrieben David Meyer

Richtfest Michelmann im LUV8 in Hannover

MBN Bau AG errichtet Rohbau für futuristisches Bürogebäude

Die Niederlassung Hannover der MBN Bau AG errichtet im Auftrag der MICHELMANN-ARCHITEKT GmbH das Bürogebäude LUV8 im Gewerbegebiet „Nördliche Altwarmbüchener See“ in Hannover. Anfang April 2019 feierten die Projektbeteiligten im Rohbau des zukünftigen Büros das Richtfest.

LUV8 entsteht im futuristischen Stil mit schwungvollen Kompositionen im Gewerbegebiet nördlich der Altwarmbüchener See. Der Name verbinde die Passion für das Segeln und die Hausnummer 8 am Lorbeerrosenweg in Isernhagen. Die neuen Büroflächen für die MICHELMANN-ARCHITEKT GmbH entstehen aus einem innovativen und attraktiven Bürokonzept. Das Bürogebäude soll moderne Technik, großzügige, multifunktionale und vor allem lichtdurchflutete Räume, die noch einen Blick ins Grüne ermöglichen. Vom repräsentativen Entrée erschließen sich die Büroflächen.

Auf vier Geschossen mit einem ausgeklügelten Niedrigenergiekonzept entstehen lichtdurchflutete Büroräume. Bereits im September soll das Team die neuen Büroflächen im Erdgeschoss und Teilen des ersten Obergeschosses von LUV8 beziehen. Im ersten und zweiten Stock siedeln sich die Firmen Atlas Titan GmbH, Global CT Services & Consulting GmbH und Loxone Electronics GmbH an. Die dritte Etage ist noch nicht vergeben.

Das gesamte Gebäude wurde nach dem LOW-Energiekonzept geplant. Dies umfasst eine betonkernaktivierte Decke, die als Heiz- und Kühlelement dienen soll. Sie wird mithilfe einer Wärmepumpe mit Erdsonden bespeist. Ein Teil des benötigten Stroms wird durch eine Photovoltaikanlage selbst produziert. „LUV8 ist ein zukunftweisendes, energieeffizientes Gebäude mit sehr geringen Nebenkosten“, sagen Andrea und Thorsten Michelmann.

Geschrieben David Meyer

Neubau Dolgensee-Center in Berlin-Lichtenberg

Im Auftrag der OIB Projekt 23 GmbH & Co. KG errichtet MBN das größte Bauprojekt der Firmengeschichte im Ortsteil Friedrichsfelde. Es entsteht eine Wohnanlage mit insgesamt 678 Mietwohnungen –davon sind 50 % Sozialbauwohnungen –, Gewerbeeinheiten und einer Kindertagesstätte. Das MBN-Projektteam im Video ist hoch motiviert dieses hochkomplexe Großbauprojekt zu realisieren.

Geschrieben David Meyer

Neubau eines Gymnasiums in Köln

MBN realisiert Erweiterungsbau für die Gebäudewirtschaft der Stadt Köln

MBN erhält von der Stadt Köln den Auftrag für den Erweiterungsbau des Hildegard-von-Bingen Gymnasiums in Köln Sülz. Die Erweiterung entsteht auf dem jetzigen Schulhof und erfolgt während des laufenden Schulbetriebs. Das Gebäude besteht aus 4 Geschossen. Im Erd- und Untergeschoss wird eine Dreifachsporthalle mit Zuschauertribüne und einer barrierefreien Loge integriert. Die Sporthalle wird für Schulveranstaltungen auch als Versammlungsstätte genutzt. Der Bruttorauminhalt des Neubaus beträgt circa 47.470 m³ und die Bruttogrundfläche circa 9.890 m².

Baustelleneinirichtungsplan Gymnasium Leybergstraße in Köln

 

Im Zuge der Hochbaumaßnahme werden auch die Außenanlagen des Gymnasiums neu erstellt. Die Außenanlage hat eine Größe von mehr als 7.900 m² und beinhaltet neben dem Schulhof einen großen Sportbereich. Zu den Generalunternehmerleistungen gehört auch die Fachraumausstattung und die Ausführungsplanung.

Die Fertigstellung ist für 2021 vorgesehen.

Skizze kister scheithauer gross
architekten und stadtplaner GmbH

Geschrieben David Meyer

Girls’Day Baustelle Gymnasium Haan

29 Mädchen schnuppern Bauluft

Am 28. März 2019 fand der diesjährige GirlsDay auf der Baustelle Gymnasium Haan statt. 29 Mädchen im Alter von 14-16 Jahren waren gekommen um technische Berufe kennenzulernen, die überwiegend von Männern ausgeübt werden.

Der Aktionstag begann durch die Begrüßung von MBN-Vorstand Rolf Römer und dem Baustellenteam mit einer Besichtigung des Baugeländes über eine Aussichtsplattform. Anschließend wurden die verschiedenen Berufe und Funktionen der MBN-Baustellenmannschaft erörtert bevor eine Theoriestunde im „1×1 des Bauwesens“ auf dem Lehrplan stand. Neben der Erläuterung der mathe-matischen und physikalischen Zusammenhänge auf der Baustelle hatten die Mädchen die Gelegenheit einzelne Bauteile und Baustoffe (z. B. Betonwürfel, Bewehrungsstahl, Kanalrohr etc.) zu begutachten.

Mit diesem theoretischen Wissen und ausgestattet mit pinkfarbenen Helmen und Schutzhandschuhen schlüpften die Mädchen dann in die Rolle von Handwerkern. Neben der Funktion als Maurer oder Zimmermann hatten die Mädchen die Möglichkeit auf einem BG Bau Parcour staubarme Arbeitsgeräte zu testen. Weiterhin prüfte Rolf Römer das vorab erlernte Wissen im Klassencontainer ab, in dem er den Mädchen die Zug- und Druckkräfte eines Betonbalken mit und eines ohne Bewehrung in der Realität zeigte.

Der Aktionstag endete in einer offenen Fragerunde an die Mädchen, in dem Sie die Tätigkeiten aufzählen konnten, die für sie besonders spannend waren. Als Erinnerung überreichte MBN und die BG Bau ein Jutebeutel mit Werbegeschenken.

Geschrieben David Meyer

Zukunftstag für Jungen und Mädchen 2019

Schüler blicken hinter die Kulissen der MBN Bau AG

Am 28. März 2019 nutzten elf Schülerinnen und Schüler die Chance, einen Einblick in die verschiedenen Berufe der MBN Bau AG zu werfen. Zu Beginn des Aktionstages hatten die Schüler die Möglichkeit, den Arbeitsplatz der Angehörigen kennenzulernen.  Nach einem ausgiebigen Frühstück wurde anhand einer Multimedia-Präsentation die MBN Bau AG mit seinen anspruchsvollen Referenzprojekten, insbesondere aus der Region Osnabrück, vorgestellt. Zudem wurden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Fragen zum Unternehmen, Tätigkeitsfeldern und Berufen gestellt. Daraufhin schnupperten Sie in die Tätigkeitsbereiche der Personalabteilung, der Einkaufs- und IT-Abteilung sowie der Kalkulation. Besonders das eigenständige Erstellen eines Lebenslaufes und die 3D-Modellierung eines Gebäudegrundrisses erforderten jede Menge Eigeninitiative.

Danach war es an der Zeit in die Rolle eines Handwerkers zu schlüpfen. Alle Schülerinnen und Schüler zimmerten ihren eigenen Holzverbandskasten auf dem Bauhof zusammen. Am Nachmittag war es dann an der Zeit, nach einem ausgewogenen Mittagessen beim Landkreis Osnabrück, die Baustelle BEVOS aus nächster Nähe zu betrachten. Ausgestattet mit einer entsprechenden Sicherheitsausrüstung wurde den Schülerinnen und Schülern das im Bau befindliche Verwaltungsgebäude vorgestellt, bevor Sie sich selber als Maurer oder Zimmermann ausprobieren konnten.

In Form einer Teilnahmebescheinigung und einem Abschiedsgeschenk bedankte sich die MBN Bau AG für das ausgezeichnete Engagement aller Teilnehmer. Großen Dank gilt allen an diesem Tag beteiligten Unterstützern.

Geschrieben David Meyer

Carolinum Gymnasium zu Gast bei MBN

11. Klasse besichtigt MBN-Hauptverwaltung

Am 21. März 2019 besuchten 20 Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse des Carolinum Gymnasiums die MBN-Hauptverwaltung und erhielten einen umfangreichen Einblick in die Organisationsstruktur der MBN Bau AG mit seinen einzelnen Berufsfeldern.

Zu Beginn der Veranstaltung präsentierte David Meyer den Teilnehmerinnen und Teilnehmern anhand einer Multimedia-Präsentation die MBN Bau AG mit seinem Leistungsspektrum und ausgewählten Referenzprojekten. Im Anschluss erläuterte MBN- Vorstand, Rolf Römer, ausführlich die technischen Bauberufe und zeigte die wesentlichen Pläne eines Bauprojektes. Danach lehrte er den Schülerinnen und Schülern das 1×1 der Statik anhand des Kräftepaars „Zug- und Druckkraft“. Mit diesem theoretischen Wissen ging es nun auf den Bauhof, wo die Klasse die Zug- und Druckkräfte eines Betonbalken mit und eines ohne Bewehrung in der Realität sehen konnten.

Am Ende der Betriebsbesichtigung erläuterten Jungbauleiter Simon Hellmer und David Meyer den Schülerinnen und Schülern die Karrieremöglichkeiten bei der MBN Bau AG.

Geschrieben David Meyer

Richtfest FEV Europe GmbH Aachen

MBN Bau GmbH errichtet Prüf- und Testcenter

Die Niederlassung Bonn der MBN Bau GmbH errichtet im Auftrag der FEV Europe GmbH Aachen den Neubau eines Prüf- und Testcenters mit Fahrzeug-Prüfständen auf deren Grundstück in Alsdorf-Hoengen. Am 12. März 2019 feierten die Projektbeteiligten im Rohbau des zukünftigen Prüf- und Testcenters.

Bei dem geplanten Prüf- und Testcenter handelt es sich um ein rechteckiges Gebäude mit einer Länge von ca. 58,00 m, einer Breite von ca. 48,50 m und einer Höhe gestaffelt von ca. 6,00 m bis zu ca. 14,00 m über dem Gelände. Das Bauvorhaben besteht im Prinzip aus einem Baukörper, der sich lediglich durch die verschiedenen Gebäudehöhen gliedert. Der gesamte Baukörper wird jedoch durch eine Gebäudefuge unterteilt, bedingt durch die unterschiedliche konstruktive Ausführung der beiden Bauteile.

Der Gebäudeteil mit den Rollenprüfständen im südöstlichen Teil des Gesamtbaukörpers mit einer Grundfläche von ca. 27,00 m x 30,00 m wird im Wesentlichen als massives Bauwerk aus Stahlbeton (Betonhalbfertigteile und geringer Ortbetonanteil) erstellt. Dieser Gebäudeteil wird 2-3 geschossig ausgeführt, bestehend aus dem Erdgeschoss mit zwei Gruben für die Rollenprüfstände, in Teilbereichen einem Zwischengeschoss und aus einem Obergeschoss. Die Geschossebenen werden durch ein innenliegendes Treppenhaus erschlossen.

Das gesamte Gebäude, sowohl die Stahlkonstruktion als auch der Massivbau, wird mit einer Fassade aus Sandwich-Paneelen verkleidet.

Geschrieben David Meyer

MBN Bau AG erhält erneut die Auszeichnung „CrefoZert“

MBN Bau AG erhält zum siebten Mal Bonitätszertifikat

Die Creditreform Osnabrück/Nordhorn Unger KG hat der MBN Bau Aktiengesellschaft zum siebten Mal in Folge das Bonitätszertifikat CrefoZert verliehen. Mit der Zertifizierung ist eine professionelle Jahresabschlussanalyse durch die Rating AG, einer BaFinanzierten Tochtergesellschaft der Creditreform Gruppe. Hinzu kommen die Daten der aktuellen Wirtschaftsauskunft sowie Einschätzungen zur aktuellen Situation und den Zukunftsperspektiven des Kandidaten, die in einer persönlichen Befragung ermittelt werden.

von links: Herr Dipl.-Kfm. Jens Böhm (Vorstand MBN Bau Aktiengesellschaft) und Herr Dipl.-Kfm. Armin Trojahn (Prokurist Creditreform Osnabrück/Nordhorn Unger KG) bei der Übergabe.

Mit dem Zertifikat können solide aufgestellte Unternehmen die Möglichkeit nutzen, die eigene Bonität gegenüber Kunden, Lieferanten und Banken zu dokumentieren.Bundesweit erfüllen nur 0,5% der Unternehmen die CrefoZert Kriterien. Die MBN Bau AG gehört zu den rund 1000 Unternehmen in Deutschland, die das Zertifikat bescheinigt bekommen. Hier finden Sie das neue CrefoZert zum Download:

Geschrieben David Meyer

Neubau eines Betriebshofes der AWB in Köln

MBN realisiert Neubauprojekt für AWB

Im Auftrag der AWB (Abfallwirtschaftsbetriebe Köln) errichtet die MBN Bau AG in Arbeitsgemeinschaft mit Derichs u Konertz einen neuen Betriebshof auf zwei Grundstücken in der Christian-Sünner-Straße in 51103 Köln-Kalk. Die Grundstücke haben eine Gesamtgröße von ca. 35.000 m².

Auf dem ersten Gelände wird ein Betriebshof inkl. Außenanlagen mit einer Fläche von ca. 30.000 m² und folgenden 4 Gebäuden errichtet:

– Sozial- und Verwaltungsgebäude (ca. 4.700 m² BGF)
– Werkstattgebäude mit Waschhalle (ca. 1.890 m² BGF)
– Fahrzeughalle (ca. 1.970 m² BGF)
– Pförtnergebäude (ca. 60 m² BGF) mit Überdachung Müllstellplatz

Die Außenanlagen bestehen aus Pflaster-, Asphaltflächen und einer LKW Waage sowie Einzäunungen und Grünflächen.

Visualisierung AWB

Auf dem zweiten Gelände wird ein Betriebshof für die Zwecke des Winterdienstes inkl. Außenanlagen mit einer Fläche von ca. 5.000 m² und folgenden 2 Gebäuden errichtet:

– Salzlagerhalle in Holzbauweise (ca. 1.580 m² BGF)
– Winterdienstgebäude (ca. 310 m² BGF)

Die Außenanlagen bestehen aus Asphaltflächen und Einzäunungen sowie einer Soleerzeugungsanlage und zweier Salzsilos.

Der neue Betriebshof dient der Versorgung des gesamten rechtsrheinischen Stadtgebietes.

Der Fertigstellungstermin ist voraussichtlich Mitte 2020.

 

Geschrieben David Meyer

Richtfest NORDFROST in Versmold

MBN erweitert Versmold Standort in Arbeitsgemeinschaft

Am 7. März 2019 wurde bei NORDFROST in Versmold mit dem Richtfest die bauliche Erweiterung des Standortes im Beisein von gut 250 Gästen gefeiert. Mitarbeiter der NORDFROST, Verantwortliche der ausführenden Firmen, am Bau beteiligte Handwerker, Kunden, Nachbarn sowie Vertreter von Verwaltung und Feuerwehr erlebten den Richtspruch des MBN-Poliers, Bernd Lömker, der den Bau taufte und schließlich mit dem Richtkranz krönte. NORDFROST-Chef und Bauherr Horst Bartels füllte zum Dank den Eimer mit einem Obolus für die Handwerker der unterschiedlichen Gewerke, die von den Generalunternehmern Ludwig Freytag und MBN eingesetzt werden.

Deutliche Erweiterung der Lager- und Schockfrostkapazitäten

Das neue Tiefkühlhaus in Versmold wird im Juni in Betrieb gehen und erhöht die Lagerkapazität der Niederlassung um 15.000 Palettenstellplätze von bisher 20.500 auf dann 35.500 Stellplätze, womit die bundesweite Kapazität des Familienunternehmens dann auf 775.000 Stellplätze steigt. Acht neue Froster für das Einfrieren von täglich 300 Tonnen Frischware kommen bei NORDFROST in Versmold hinzu, so dass hier künftig rd. 500 Tonnen pro Tag gefrostet werden können. Zusammen mit dem neuen 1.200 qm großen Hygienebereich vergrößert sich die Kapazität der Niederlassung im Bereich der Lebensmittelbearbeitung wesentlich.

Neubau von Verwaltung, Weißbereich und Maschinenhaus

Das neue vierstöckige, großzügige Verwaltungsgebäude wird bereits im Mai bezogen. Das ebenfalls im Aufbau befindliche Maschinenhaus versorgt die Neubauten mit Strom, Wärme und Kälte. Es beherbergt neben der Kälteanlage drei erdgasbetriebene Blockheizkraftwerke (BHKW) mit insgesamt 2680 KW elektrischer Leistung zur Energieerzeugung sowie eine Netzersatzanlage. Damit wird der gesamte Neubau auf 10.000 qm überbauter Fläche im sogenannten „Inselbetrieb“ autark, also ohne Anschluss an das öffentliche Energienetz, versorgt. Mittels Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung wird die Abwärme der BHKW im Absorptionsverfahren umweltschonend, unter signifikanter Senkung des CO2-Ausstoßes, in Kälte gewandelt. Diese wird zum Betrieb des Tiefkühlhauses verwendet.

 

1 2 3 13