Geschrieben David Meyer

Grundsteinlegung am Franz-Jürgens-Berufskolleg

MBN Bau GmbH realisiert Ersatzneubau

Am Montag, den 18. November 2019, fand die Grundsteinlegung auf dem Schulgelände an der Redinghovenstraße in Düsseldorf statt. Das Franz-Jürgens-Berufskolleg in Bilk erhält einen Ersatzneubau für das bestehende Gebäude. Der Neubau ist als viergeschossiges Gebäude mit insgesamt 4.800 m² Nutzfläche und für bis zu 330 Schülerinnen und Schülern konzipiert.

Realisiert wird das Vorhaben von der Niederlassung Düsseldorf der MBN Bau GmbH unter der Federführung der Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH (IPM). Oberbürgermeister Thomas Geisel und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche hatten gemeinsam mit den Projektbeteiligten den Grundstein zur Errichtung des Erweiterungsneubaus gelegt.

Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Mit der flächendeckenden Schulbau-Offensive investiert Düsseldorf ganz gezielt in die Zukunft. Die groß angelegten Erweiterungs- und Modernisierungsprojekte verbessern die Rahmenbedingungen für Bildung, von den Grundschulen bis zum Berufskolleg. Der hier entstehende Neubau schafft ein deutlich verbessertes Lernumfeld für die Schülerinnen und Schüler des Franz-Jürgens-Berufskollegs.“

Das architektonische Konzept des viergeschossigen Neubaus besteht aus zwei zueinander gedrehten Riegeln, die im Inneren eine Begegnungs- und Flurfläche umschließen. Über drei Geschosse nimmt der Riegel auf der Westseite die notwendigen Klassenräume auf. Fachspezifische Räume und Kursräume werden im Riegel auf der Ostseite angeordnet. Das Kellergeschoss wird über Technik- und Lagerräume verfügen. Das Gebäude ist als Massivbau in Stahlbeton bzw. Mauerwerk geplant.

Geschrieben Tabea Rohmann

Richtfest AWB Köln

Arbeitsgemeinschaft errichtet Betriebshof schlüsselfertig

Traditionell für die Fertigstellung des Rohbaus wurde am 22. November 2019 das Richtfest des neuen Betriebshofes für die Logistik der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung sowie der allgemeinen Verwaltung der AWB (Abfallwirtschaftsbetriebe) in Köln gefeiert. Zahlreiche Projektbeteiligte waren anwesend um den reibungslosen Baufortschritt zu zelebrieren. Die MBN Bau AG, Niederlassung Köln, realisiert das Bauvorhaben in Arbeitsgemeinschaft mit Derichs u Konertz schlüsselfertig.

„Rückblickend bleibt neben einen Bombenverdacht und Temperaturen bis 40 °C im Sommer festzuhalten, dass Sie Alle, Bauleiter und Poliere, Handwerker und Planer an einem Strang ziehen um das Projekt erfolgreich zu realisieren. Ich möchte mich dafür an dieser Stelle bedanken“, so MBN-Niederlassungsleiter Sven Linnartz.

Mit dieser Danksagung richtete sich Sven Linnartz neben AWB-Geschäftsführer Peter Mooren an die erschienenen Gäste, bevor mit dem Richtspruch der traditionelle Teil abgeschlossen und das Buffet eröffnet wurde.

Im Auftrag der AWB wird der Betriebshof auf zwei Grundstücken, mit einer Gesamtgröße von 35.873 m², an der Christian-Sünner- Straße in Köln-Kalk errichtet und dient nach der geplanten Fertigstellung Mitte 2020 als zentraler Verwaltungs- und Handlungsort von rund 620 Mitarbeitern.
Durch die Berücksichtigung sinnvoller Nachhaltigkeit in Bezug auf die Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Innovation bei der Planung des Betriebshofes, ist es möglich mit einer Versorgung des gesamten rechtsrheinischen Stadtgebietes zu dienen.

Geschrieben David Meyer

Grundsteinlegung Hildegard-von-Bingen Gymnasium in Köln

MBN Bau AG errichtet Schulbauprojekt schlüsselfertig

Im Auftrag der Stadt Köln realisiert die Niederlassung Köln der MBN Bau AG in Köln-Sülz einen Erweiterungsbau mit integrierter Dreifachturnhalle für das Hildegard-von-Bingen Gymnasium. Am Freitag, den 15. November 2019, wurde im Beisein von Oberbürgermeisterin Henriette Reker, dem Schulleiter Stephan Deister, der MBN Bau AG und weiteren Projektbeteiligten der Grundstein gelegt. Für die Zeremonie wurde eine Zeitkapsel mit Tagespresse, einem Satz Euro-Münzen, einem „Kölner Pfennig“, wie er im 10. Jahrhundert Zahlungsmittel war, sowie Unterschriften aus der Schulgemeinde gefüllt und in ein Fundament in der Baugrube eingelassen.

In ihrem Grußwort beschreibt Oberbürgermeisterin Henriette Reker, wie sehr der Schulbau in Köln Fahrt aufgenommen hat: „Bis zum Ende des Jahres werden wir acht große Schulbauprojekte weitgehend fertiggestellt haben: Neubauten, Erweiterungen und Sanierungen. Diese Anstrengungen werden wir mit aller Entschlossenheit auch im kommenden Jahr fortsetzen. In 2020 werden wir bei rund 60 Großprojekten mit der Bauphase starten. Allein im nächsten Jahr wird die Stadt rund 300 Millionen Euro in den Schulbau investieren, 70 Prozent mehr als noch in 2019. Wir gehen im Schulbau weiter mächtig voran.“

Die Erweiterung entsteht auf dem jetzigen Schulhof und erfolgt während des laufenden Schulbetriebs. Das Gebäude besteht aus 4 Geschossen. Im Erd- und Untergeschoss wird eine Dreifachsporthalle mit Zuschauertribüne und einer barrierefreien Loge integriert. Die Sporthalle wird für Schulveranstaltungen auch als Versammlungsstätte genutzt. Der Bruttorauminhalt des Neubaus beträgt circa 47.470 m³ und die Bruttogrundfläche circa 9.890 m². Das Hildegard-von-Bingen Gymnasium verfügt dann insgesamt über 1.000 Schulplätze.

Die Baumaßnahme gehört zu dem vom Rat der Stadt Köln beschlossenen „Maßnahmenpaket Schulbau“ mit 22 Bauvorhaben (Neubauten, Erweiterungen, Generalinstandsetzungen und Interimsbauten) an 11 Schulstandorten, die in einem beschleunigten Verfahren unter der Leitung der Gebäudewirtschaft durch Generalunternehmer (GU) oder Totalunternehmer (TU) geplant und/oder baulich umgesetzt werden sollen. Für das Vorhaben an der Leybergstraße ist die MBN Bau AG als Generalunternehmer für die Stadt tätig.

Die Fertigstellung ist für 2021 vorgesehen.

Geschrieben David Meyer

MBN & rpg am BO Career Day in Bochum

Entdecke deine Karrierechancen!

So lautete das Motto der diesjährigen Kontaktmesse für Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen auf dem Campus der Hochschule Bochum. Mit einem breitgefächerten Angebot präsentieren sich dabei gut 60 Unternehmen in einer angenehmen Atmosphäre. Es ist eine Dating-Veranstaltung der ganz besonderen Art, denn hier können erste Kontakte zwischen potenziellen Arbeitgebern und möglichen zukünftigen Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern geknüpft werden. Aufgrund des in partnerschaftlicher Zusammenarbeit erfolgreich fertiggestellten Seminargebäudes in unmittelbarer Nähe nutzten MBN und rpg diese Synergie mit einem Gemeinschaftsstand auf der Personalrecruitingmesse.

Die Studentinnen und Studenten nutzten die Gelegenheit in persönlichen Gesprächen, Berufsperspektiven zu vertiefen. Mit dabei waren neben dem Career Service auch die Studienberatung der Hochschule und der Ruhr-Universität, die Ruhr Master School (RMS) sowie das Graduierteninstitut NRW.

MBN bietet durch eine gezielte Nachwuchsförderung optimale Bedingungen zum Start ins Berufsleben. Im Rahmen eines fundierten Ingenieur-Ausbildungsprogramms schult MBN die Nachwuchskräfte abteilungs- und bereichsübergreifend sowie auf Lehrgängen und Seminaren. Übernehmen Sie Verantwortung in einem freundlichen Team und erweitern Sie Ihren Erfahrungshorizont. Wir freuen uns auf ihre Bewerbung an:

jobs@mbn.de

Geschrieben David Meyer

Video Malteserstift St. Elisabeth in Erlangen

Drohnenvideo Seniorenresidenz Malteserstift St. Elisabeth in Erlangen

Nur sechs Monate nach der Grundsteinlegung konnte am 7. November 2019 das Richtfest der Seniorenresidenz Malteserstift St. Elisabeth in Erlangen gefeiert werden. Die Bauherren Paul Breitner und August Lotz lobten in ihren Ansprachen insbesondere den schnellen und besonders reibungslosen Bauablauf der vergangenen Monate und bedankten sich ausdrücklich bei allen projektbeteiligten Firmen, Handwerkern und insbesondere bei unserer Bauleitung. Dem Video folgend sehen Sie die aktuelle Bauentwicklung in Erlangen.

Die Seniorenresidenz gliedert sich auf in den Bereich der Pflege und den des betreuten Wohnens. Das Pflegeheim mit 102 Zimmern wird in Wohngruppen organisiert. Dabei bilden 15 Zimmer jeweils eine Wohngruppe. Weitergehend wird der Bereich der Pflege in die stationäre Einrichtung und in einen Bereich für die Schwerpunktpflege gegliedert und bietet medizinische und therapeutische Einrichtungen, sowie Zusatz- und Serviceeinrichtungen.

In einem integrierten Gebäude der Seniorenresidenz stehen 24 Wohnungen für das betreute Wohnen zur Verfügung. Diese Wohnungen haben eine Fläche zwischen 55 m² und 65 m², verfügen über einen separaten Eingang und sind mit einem barrierefreien Bad, einem Schlafzimmer, Wohnraum mit Küchenzeile sowie einem Balkon oder einer Terrasse ausstaffiert.

Die geplante Fertigstellung des Malteserstift St. Elisabeth ist im Juli 2020.

Geschrieben Tabea Rohmann

MBN Bau GmbH realisiert Baufeld 13 des Quartier Le Flair

Im Auftrag der HIP Le Quartier Central 13 GmbH & Co. KG errichtete die düsseldorfer Niederlassung der MBN Bau GmbH das Baufeld 13 des Quartier Le Flair.
Im Zuge der Bebauung des ehemaligen Güterbahnhofgeländes entstanden vier Wohnhäuser mit insgesamt 98 Wohnungen in zentraler Lage. Der Schlüsselfertigbau wurde nach der Methode der „Lean-Construction“ realisiert.
Fertiggestellt wurde der Gebäudekomplex im Juli 2019.

Weitere Informationen und architektonische Impressionen finden Sie über den obenstehenden Link.

Geschrieben Tabea Rohmann

Richtfest der Seniorenresidenz Malteserstift St. Elisabeth in Erlangen

Nur sechs Monate nach der Grundsteinlegung, konnte am vergangenen Donnerstag, den 7. November 2019, das Richtfest der Seniorenresidenz Malteserstift St. Elisabeth in Erlangen gefeiert werden. Die Bauherren Paul Breitner und August Lotz lobten in ihren Ansprachen insbesondere den schnellen und besonders reibungslosen Bauablauf der vergangenen Monate und bedankten sich ausdrücklich bei allen projektbeteiligten Firmen, Handwerkern und insbesondere bei unserer Bauleitung.

Die MBN-Niederlassung Leinefelde errichtet, im Auftrag der Breitner & Lotz Projektgesellschaft GbR, als Generalunternehmer die Seniorenresidenz Malteserstift St. Elisabeth in Erlangen mit einer Bruttogeschossfläche von 9.770 m².

Die Seniorenresidenz gliedert sich auf in den Bereich der Pflege und den des betreuten Wohnens. Das Pflegeheim mit 102 Zimmern wird in Wohngruppen organisiert. Dabei bilden 15 Zimmer jeweils eine Wohngruppe. Weitergehend wird der Bereich der Pflege in die stationäre Einrichtung und in einen Bereich für die Schwerpunktpflege gegliedert und bietet medizinische und therapeutische Einrichtungen, sowie Zusatz- und Serviceeinrichtungen.

In einem integrierten Gebäude der Seniorenresidenz stehen 24 Wohnungen für das betreute Wohnen zur Verfügung. Diese Wohnungen haben eine Fläche zwischen 55 m² und 65 m², verfügen über einen separaten Eingang und sind mit einem barrierefreien Bad, einem Schlafzimmer, Wohnraum mit Küchenzeile sowie einem Balkon oder einer Terrasse ausstaffiert.

Die geplante Fertigstellung des Malteserstift St. Elisabeth ist im Juli 2020.

Geschrieben Theresa Löcken

MBN-Nachhaltigkeitsprojekt in Kooperation mit dem Hermann-Emanuel-Berufskolleg

Projektgruppe entwickelt Handlungsempfehlungen zur Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks der MBN Bau AG anhand eines Wettbewerbsvergleichs  

Im September 2019 starteten sieben angehende Betriebswirte des Hermann-Emanuel-Berufskollegs in Steinfurt ein 100-Stunden-Projekt in Kooperation mit der MBN Bau AG.

Dieses Projekt zielt darauf ab, dass die Studierenden theoretisch erlernte Grundlagen auf die Praxis übertragen und eine umfangreiche Projektmappe erarbeiten. Dabei liegt es in der Hand der Studierenden, sich vorab bei einem potenziellen Unternehmen zu bewerben und dieses für das Projekt zu gewinnen. In enger Zusammenarbeit entwickeln sie daraufhin eine geeignete Problemstellung, deren Lösung nicht nur für die Projektgruppe, sondern auch für das Unternehmen einen gewissen Mehrwert liefert.

In diesem Jahr traten die Studierenden an die MBN Bau AG heran, um sie als Projektpartner zu gewinnen. In einem ersten, unverbindlichem „Kick-off-Meeting“ erläuterten beide Seiten ihre Erwartungen an das 100-Stunden-Projekt und konkretisierten mögliche Themenvorstellungen. Auf Grund der aktuellen Präsenz, sowohl intern als auch extern, favorisierte MBN eine Auseinandersetzung mit dem Thema „Nachhaltigkeit“. Auf dieser Basis, mit der sich auch die Projektgruppe identifizieren konnte, entwickelten die Projektpartner das Thema „Entwicklung von Handlungsempfehlungen zur Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks der MBN Bau AG anhand eines Wettbewerbsvergleichs“. Passend zu dieser Themenstellung haben sich die Studierenden ein nachhaltiges Logo für MBN überlegt:

Durch die Thematik der Ausarbeitung mussten sich die Studierenden sowohl mit der aktuellen Situation im Bereich Nachhaltigkeit beschäftigen als auch mit der Projektion der erlernten Theorie im Bereich des Wettbewerbsvergleichs auf die Praxis. Bei der Methodik entschied sich die Projektgruppe bewusst für den Benchmark, der darauf abzielt, das eigene Unternehmen in Verbindung zur Konkurrenz und einem Best-Practice-Beispiel zu setzen. Nach Absprache beleuchtete die Projektgruppe sowohl regionale Konkurrenten der MBN Bau AG als auch Global Player der Baubranche. Das Best-Practice-Beispiel sollte darüber hinaus, als Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit, Aufschluss über weitere mögliche Nachhaltigkeitsmaßnahmen geben.

Durch die Zusammenführung von Theorie und Praxis konnte die Projektgruppe des Hermann-Emanuel-Berufskollegs erfolgreiche Handlungsempfehlungen entwickeln. Diese Handlungsempfehlungen wurden bewusst nach Umsetzungsdauer in kurz-, mittel- und langfristig unterteilt. Dies eröffnet MBN die Möglichkeit, sich den möglichen Handlungsempfehlungen anzunehmen und in die Organisationskultur zu integrieren.

MBN bedankt sich bei der Projektgruppe für die kooperative Zusammenarbeit und freut sich auf die finale Projektpräsentation Anfang Dezember 2019, die Anreize für eine interne und externe Auseinandersetzung mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ schafft.

Geschrieben Theresa Löcken

Neue MBN-Erinnerungsbroschüren

Besondere Erinnerung an Projekte und Projektbeteiligte

Auch in diesem Jahr konnte MBN wieder hochkomplexe Bauprojekte abschließen. Um an diese und die daran beteiligten Personen zu erinnern, wurden entsprechende Erinnerungsbroschüren erstellt. Neben einem individuell konzipierten Vorwort, Bildern aus der Bauphase und professionellen Architekturaufnahmen werden die projektbeteiligten Personen namentlich gewürdigt. Dadurch entsteht eine besondere Form der Erinnerung für alle, am Bau beteiligten Personen.

Auch Sie können sich über die Broschüren einen Einblick in die Projektausführungen von MBN verschaffen. Die Broschüren sind auf der MBN-Website unter https://www.mbn.de/downloads/ einsehbar.

Dies sind die neuesten MBN-Erinnerungsbroschüren:

 

Seminargebäude Bochum

Erinnerung Seminargebäude Bochum
 

Kita Hannover-Kleefeld

Erinnerung Kita Kleefeld

Heinrich-Köhler-Hof, Hannover

Erinnerung Heinrich-Köhler-Hof

apetito AG – Erweiterung Fertigung III

Erinnerung apetito AG

 Jungheinrich 2. BA

Erinnerung Jungheinrich 2. BA

Geschrieben Theresa Löcken

ALDI Nord Campus in Essen

Großbauprojekt der MBN Bau GmbH

Im Auftrag der ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG realisiert die Niederlassung Essen der MBN Bau GmbH den neuen ALDI Nord Campus in Essen.

Auf einer Grundstücksfläche von rund 100.000 m² soll ein moderner Bürokomplex entstehen, der Platz für über 800 Arbeitsplätze bietet. Perspektivisch gesehen würde sich diese Anzahl der Arbeitsplätze auf bis zu 2.000 Arbeitsplätze erweitern lassen. Für diese Arbeitsplätze ist eine Arbeitswelt mit zeitgemäßer Architektur, offenen Strukturen, Mobilität und interdisziplinärem Austausch geplant, die eine Visitenkarte für die ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG darstellen soll. Diese Visitenkarte spiegelt sich auch in der Form des Gebäudes wider. Aus der Vogelperspektive ist eine A-förmige Struktur des Gebäudes erkennbar, welche charakteristisch für den Bauherrn steht.

MBN realisiert im Auftrag von ALDI Nord mit diesem Campus den Wunsch, als Arbeitgeber nicht nur einen Platz zum Arbeiten, sondern auch zur Inspiration und Erholung bieten zu können. Dies wird vor allem durch lichtdurchflutete Büroetagen und weitläufige, grüne Außenanlagen geboten.

Aus drei in sich geschlossenen Bauteilen setzt sich der A-förmige Bürokomplex zusammen. In zwei der drei Bauteilen finden ein Haupthaus mit Verwaltung, Kantine, Sportpavillon und Pförtnerhaus ihren Platz. Das dritte Bauteil beinhaltet eine Kindertagesstätte, die eine Entlastung für Mitarbeiter mit Kleinkindern bieten soll. Die MBN Bau GmbH, NL Essen, hat von ALDI Nord nach einer mehrmonatigen, partnerschaftlichen Kalkulationsphase den Auftrag zum Bau des ALDI Nord Campus erhalten. Ausdrücklich hervorzuheben ist der bisher ausgesprochen positive, immer lösungsorientierte und partnerschaftliche Umgang aller Baubeteiligten miteinander. Das folgende Video zeigt den Baufortschritt im Oktober 2019:

Im Januar 2022 rechnet die Niederlassung Essen mit der Fertigstellung des repräsentativen Bürokomplexes für die ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG.

1 2 3 4 5 18