Geschrieben David Meyer

Der Grundstein ist gelegt – Bau des ithub schreitet voran

MBN realisiert IT-Bürokomplex in Bissendorf

In Bissendorf entsteht vis-à-vis der Autobahn A30 der neue ithub, ein Bürokomplex für IT- und Technologieunternehmen in der Region. Am Montag lud die THO Immobilien GmbH gemeinsam mit dem mittelständischen Bauunternehmen MBN zur Grundsteinlegung.

Unter den Augen von Bürgermeister Guido Halfter sowie des Geschäftsführers der WIGOS, Siegfried Averhage, versenkten Thomas Holtermann und Marc Holtermann mit dem MBN-Baustellentem die so genannte „Zeitkapsel“, die in alter Tradition in das Fundament des Gebäudes eingelassen wird. „Wir haben eine Tageszeitung, aktuelle Baupläne sowie verschiedene Euro-Münzen für die Zeitkapsel vorbereitet“, erklärte Stefan Schröder, Niederlassungsleiter der MBN GmbH in Georgsmarienhütte, in seinem Grußwort.

Bei einem Rundgang über die Baustelle konnten sich die Gäste anschließend von dem Baufortschritt überzeugen. Der ithub entsteht am Eistruper Feld in Bissendorf, mit direkter Anbindung an die Autobahn A30. In dem großzügigen Gebäudekomplex, der auch ein modernes Eventzentrum sowie Fitness- und Gemeinschaftsräume beinhaltet, sollen verschiedene Unternehmen aus der IT-Branche ansässig werden. „Wir haben bereits einige vielversprechende Gespräche mit Interessenten geführt“, verriet Marc Holtermann, zuständig für die Vermarktung des ithub. Fest steht: Die Räumlichkeiten im dritten Obergeschoss wird die CCE Systems Engineering GmbH & Co. KG beziehen. Der Software-Dienstleister, der schwerpunktmäßig im PLM-Umfeld (Product Lifecycle Management) tätig ist, hat seinen Firmensitz aktuell noch in Osnabrück-Sutthausen. Der ithub soll im Oktober 2021 fertiggestellt werden.