Startseite » Richtfest am Göttinger Nordcampus

MBN GmbH realisiert Labor- und Bürogebäude am Max-Planck-Institut in Göttingen

 Nachdem vor nicht einmal einem halben Jahr der Grundstein für den Neubau des Projektes gelegt wurde, fand nun bereits am 28. April 2022 das Richtfest am Hans-Adolf-Krebs-Weg in Göttingen statt.

Hier errichtet die MBN-Niederlassung Hannover im Auftrag der GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH (GWG) ein Labor- und Bürogebäude am Max-Planck-Institut. Die Generalplanung des Gebäudes wird von der pbr Planungsbüro Rohling AG durchgeführt.

Der Neubau wird auf dem nördlichen Grundstücksbereich positioniert. Unter Ausnutzung der Topografie wird ein Baukörper mit 5 Vollgeschossen (EG-4.OG), einem Untergeschoss und einem Staffelgeschoss für die Gebäudetechnik konzipiert. Der Baukörper wird nach Norden unterschnitten, mit der Folge, dass eine wettergeschützte und großzügige Eingangssituation entsteht. Nach Süden wird das Gebäude als abgestuftes Sockelgeschoß weiterentwickelt.

Das Unter- und Erdgeschoss wird künftig von dem Unternehmen abberior instruments GmbH, die das STED-Mikroskopierverfahren von Nobelpreisträger Prof. Dr.

Stefan Hell anwendet, für die Entwicklung und Herstellung hochauflösender Mikroskope genutzt. Das Gebäude ist speziell auf die Bedürfnisse von abberior angepasst: Voraussetzung für die Produktion von Mikroskopen sind schwingungsfreie und temperaturstabile Räume, die von der MBN GmbH kundenorientiert realisiert werden. Die Geschosse 1. OG bis 4. OG sollen nach Fertigstellung an weitere Unternehmen vermietet werden.

Die Fertigstellung ist für Anfang 2023 anvisiert.